Shariff

02.08.2019 in Pressemitteilungen

Jusos solidarisieren sich mit Seebrücke

 

Die Jusos Heilbronn solidarisieren sich mit der Bewegung Seebrücke. In einem einstimmigen Beschluss unterstützen die Heilbronner Jusos die Ziele der Bewegung und erklären ihre Bereitschaft sich gemeinsam mit der Bewegung dafür einzusetzen, dass auch Heilbronn ein "Sicherer Hafen" wird.

26.07.2019 in Kommunalpolitik

Jusos und SPD wollen Klimaschutz ins Zentrum der kommunalen Politik rücken

 

Die Jusos Heilbronn fordern ein klareres politisches Bekenntnis der Stadt Heilbronn zum Klimaschutz. Hierzu müssen die Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima bei allen politischen Entscheidungen eine prominente Rolle einnehmen. „Auch Heilbronn muss seinen Teil zum Klimaschutz beitragen. Deswegen muss der Umweltschutz eine wichtige Rolle in den Diskussionen im Gemeinderat spielen. Entscheidend ist hierbei die Kontinuität.“, so der Juso-Kreisvorsitzende Niklas Anner.

08.01.2019 in Landespolitik

Jusos unterstützen Volksbegehren für KiTa-Gebührenfreiheit

 

Die Jusos Heilbronn unterstützen die Idee eines Volksbegehrens für kostenfreie Kitas, welches die baden-württembergische SPD-Landtagsfraktion initiieren möchte. Chancengleichheit kennt kein Alter. Deswegen muss der Zugang zu guter Bildung bereits ab dem Kindergarten und nicht erst ab dem Schulbesuch kostenfrei werden.

07.12.2018 in Pressemitteilungen

Jusos fordern Einführung eines 365-Euro-Jahrestickets

 

Die Jusos im Stadt- und Landkreis Heilbronn kritisieren die Erhöhungen der Ticketpreise beim HNV scharf und fordern in Anbetracht der ohnehin schon viel zu hohen Ticketpreise die Einführung eines Jahrestickets für einen Preis von 365 Euro pro Jahr.

 

„Dass auf das Ende des Sozialtickets in Heilbronn jetzt auch noch eine Erhöhung der Preise für alle Ticketarten folgt, ist nicht sozial verträglich und für uns nicht akzeptabel. Wir brauchen eine Trendwende in der Preispolitik des Heilbronner Nahverkehrs.“, meint die stellvertretende Juso-Kreisvorsitzende Jamie Day.

04.07.2018 in Pressemitteilungen

Heilbronner Jusos kritisieren Polizeieinsatz

 

Die Heilbronner Jusos zeigen sich verärgert über den Großeinsatz der Polizei am vergangenen Dienstag. Wegen eines Konfettiprotestes einen so kostspieligen Aufwand zu verursachen sei absolut unverhältnismäßig.

"Die Schlüsse die die Bürgerinnen und Bürger daraus ziehen können, ist das Rechtspopulismus und rassistische Äußerungen nicht nur hoffähig sind, sondern auch institutionell unverhältnismäßig geschützt werden.", meint der Kreisvorsitzende An Tang. "Wir zweifeln nicht an der politischen Neutralität der Polizei, aber der Großeinsatz wird unfreiwillig zu einem politischen Zeichen.".

Jusos Heilbronn auf Facebook