Kopfbild

Jusos Heilbronn

08.04.2016 in Pressemitteilungen

Jusos kritisieren Rücktrittsforderung an Nils Schmid

 

Die Jusos Heilbronn haben verwundert die offene Rücktrittsforderung an Nils Schmid von einigen SPD-Funktionären zur Kenntnis genommen.

Die Heilbronner Jusos sind der Ansicht, dass ein tiefgreifender Analyse- und Ausspracheprozess vor Personaldebatten stattfinden muss.

"Das Landtagswahlergebnis war für die SPD ein harter Nackenschlag der uns alle getroffen hat. Jetzt gilt es wieder aufzustehen und darüber zu diskutieren, welche thematischen und strukturellen Veränderung in der Partei notwendig sind. Die Personaldebatte gehört an das Ende dieses Prozesses.", so Jakob Dongus, der Kreisvorsitzende der Jusos. 

 

Besonders verwundert waren die Jusos aufgrund der öffentlichen Äußerungen des Oberbürgermeisters von Bad Rappenau Hans Heribert Blättgen.

Der erste stellvertretende Kreisvorsitzende An Tang sagt zu dem Sachverhalt: "Wir müssen mehr miteinander und nicht ausschließlich übereinander reden. Einseitige Schuldzuweisungen bringen jetzt niemandem etwas ."

Die Jusos Heilbronn sind fest davon überzeugt, dass nur ein schneller Personalwechsel nicht die Lösung aller Probleme sein kann. Durch Äußerungen wie die von Hans Heribert Blättgen verhindere man die Aufarbeitung von tiefer liegende Ursachen der Wahlniederlage.

 

16.10.2015 in Beschlüsse

Jusos fordern Fahrkartenermäßigung für Jugendliche

 

Die Jusos Heilbronn unterstützen den Antrag des Jugendgemeinderates eine Jugendermäßigung beim Verkauf einer Einzelfahrkarte einzuführen. Mögliche zusätzliche Kosten soll dabei die Stadt Heilbronn tragen. Diese Ermäßigung soll dabei in Form von einem eTicket erfolgen. Kauf- oder Verwaltungsgebühren sollen dabei schon auf das eTicket gutgeschrieben werden.

„Die Preise für die (Einzel)-Fahrkarten sind für viele Jugendliche meistens zu teuer, oder gar unerschwinglich“, so Maxim Kramer, stellvertretender Kreisvorsitzende, der Jusos Heilbronn und Jugendgemeinderatsmitglied, „viele Jugendliche haben kein Verständnis für die Preise. Sie verzichten dann oft auf die Bufahrten oder fahren einfach schwarz“

Jakob Dongus, Kreisvorsitzender der Jusos sagt „dass Heilbronn für junge Menschen noch attraktiver werden müsse. Eine Jugendermäßigung  in Verbindung mit einem eTicket ist der richtige Schritt in diese Richtung“

 

19.09.2015 in Kreisverband

Jahreshauptversammlung der Jusos Heilbronn 2015

 

Am  19.September fand die Jahreshauptversammlung der Jusos Heilbronn statt. Jakob Dongus (21) wurde dabei mit großer Mehrheit, als Kreisvorsitzender wieder gewählt. Dabei sollen die Landtagswahl und auch der bevorstehende Wahlkampf eine große Rolle spielen, die er, als „Schwerpunkt für das nächste Jahr“ sieht.

„Wir müssen aufzeigen, was die grün-rote Landesregierung in nur eine Legislaturperiode alles erreicht hat und welche Rolle die Jusos dabei spielten.“, so der Kreisvorsitzende „Wahlrecht ab 16 und die Abschaffung der Studiengebühren sind Themen, welche ursprünglich die Jusos angestoßen haben.“ Auch lokal engagieren sich die Jusos. So haben die Jusos Heilbronn maßgeblich an der Rettung des Hip-Islands mit einer erfolgreichen Unterschriftenaktion mitgewirkt. Außerdem stehen sie für öffentlich zugängliches W-Lan in der Heilbronner Innenstadt und allgemeine Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer ein.

An Tang (19), der „stellvertretende Kreisvorsitzende für Pressearbeit“, spricht von „sehr spannenden Wahlkämpfen mit den SPD-Kandidaten; Reinhold Gall (Wahlkreis Neckarsulm), Rainer Hinderer (Wahlkreis Heilbronn Stadt) und Hans Heribert Blättgen (Wahlkreis Eppingen); die für die kommende Landtagswahl  im Land- und Stadtkreis Heilbronn antreten.“

Weiterhin besteht der Vorstand aus dem Schüler und Jugendgemeinderat Maxim Kramer (19), der als „stellvertretender Kreisvorsitzender für Finanzen“ neu gewählt wurde und die Auszubildende Vanessa Naumann (18), die als „stellvertretende Kreisvorsitzende für Protokoll und Dokumentation“ ebenfalls neu gewählt wurde.

Der Vorstand wird darüber hinaus von Celine Klotz (17) als „stellvertretende Kreisvorsitzende für Bündnisarbeit gegen Rechts“ und Ceyda Gebert als „stellvertretende Kreisvorsitzende für Mitgliederbetreuung“ komplettiert. Beide haben ein weiteres Jahr im Vorstand vor sich.

 

15.08.2015 in Pressemitteilungen

Bericht zur Kreisversammlung mit Rainer Hinderer MdL

 

Die Jusos im Stadt- und Landkreis Heilbronn haben am Samstag, den 8.8.2015 eine Kreisversammlung mit dem Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer abgehalten. 

Inhaltlich ging es um die Flüchtlingspolitik der Landesregierung und die sozialdemokratischen Lösungsansätze in diesem Bereich. Auch referierte Rainer Hinderer über die unzähligen überfälligen Reformen und Neuerungen, die die grün-rote Landesregierung in dieser Legislaturperiode in Baden-Württemberg vorangebracht hat. 

Der Kreisvorsitzender Jakob Dongus lobte die zahlreichen Errungenschaften und verwies auf die erfolgreichen Neuerungen im Bereich der Bildungspolitik wie die Einführung der Gemeinschaftsschulen, die die Baden-Württembergische Schullandschaft endlich ins 21. Jahrhundert katapultiert habe. Der Kreisvorsitzende ist sich mit seinem 1. Stellvertreter Jacob Waiß einig, dass es absolut notwenig sei, die erfolgreiche Koalition fortzuführen, um einen politischen Rückfall ins 20. Jahrhundert zu vermeiden. Für dieses Ziel sicherten beide dem Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer „die volle Unterstützung der Jusos im Landtagswahlkampf“ zu. 

Im Anschluss wurde über die 4-tägige politische Reise der Jusos Heilbronn nach Berlin beratschlagt, die vom 10.-13. September 2015 stattfindet. Auch wurde über das Ganzhornfest in Neckarsulm vom 4.-6. September 2015 gesprochen, bei dem die Jusos Heilbronn wie jedes Jahr wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein werden.

 

10.06.2015 in Pressemitteilungen

Jusos Aktion zur Inklusion

 

Der Kreisverband der Jusos im Stadt- und Landkreis Heilbronn hat am Samstag, den 6. Juni eine Aktion zum Thema Inklusion in Heilbronn gestartet. Gemeinsam mit der Rollstuhlfahrerin Moni Kurz haben wir die Lokalitäten in der Innenstadt in Bezug auf die Barrierefreiheit geprüft und unsere Ergebnisse in das Internetportal „wheelmap.org“ eingetragen. Damit können die von uns gesammelten Informationen zu den Eingängen und die Behindertengerechtigkeit der Geschäfte aufgerufen werden. Rollstuhlfahrer wissen damit bereits vor dem Besuch der Innenstadt, welche Lokalitäten sie problemlos besuchen können. 

Gleichzeitig haben wir einen Infostand in der Innenstadt betreut, der über Inklusion aufklären und die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisieren sollte. Auch der SPD Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic unterstützte unsere Aktion.

 

 

 

Warum bei den Jusos mitmachen?

 

Jusos Heilbronn auf Facebook

 

Counter

Besucher:887064
Heute:1
Online:1